Kundenerfahrungen

Liebe Interessenten, inzwischen ist die Zeit weitergerast und ich verbuche hier kaum mehr Kundenerfahrungen, da die Benutzer  sich mittlerweile live auf Facebook   austauschen, mit Bildern und Worten. Klicken Sie einfach links auf die beiden Facebook- Banner und hören sich da mal um, bzw. treten Sie bei Sieltec-User bei und stellen sie dort Ihre Fragen und Sie erhalten klare und ehrliche Antworten  von denen, die sich längstens für Sieltec entschieden haben.

Hallo liebes Sieltec-Team!

 

Mittlerweile hat mein Shetty das Einfahr-Training absolviert und wir haben unsere ersten Fahrten im Feld hinter uns. Ich bin sehr froh, mich für das Sieltec-Geschirr entschieden zu haben - es ist leicht, unverwüstlich und es war wirklich einfach anzupassen. Und zudem ist es so farbenfroh, ich bekomme immer wieder Komplimente, weil wir wie ein Ferrari aussehen. ;-)

Mein Pony zieht mit Spaß und Fleiß und nichts kneift, drückt oder schlackert, ich bin vollends zufrieden.

Auch den Longiergurt und die Doppellonge nutze ich oft und gern. Es ist wirklich ein Genuss, wie locker und flüssig die Leinen durch die Ringe gleiten.

Ich würde mich immer wieder für dieses tolle Produkt entscheiden und es weiterempfehlen.

Zwar ist die Optik ungewöhnlich, aber wer sagt denn, dass das schlecht ist? Kein Geschirr ist so individuell und das gefällt mir besonders daran.

Gerne dürfen Sie Bilder und Text auf Ihrer Seite als Rezension verwenden.

 

Herzliche Grüße

Müller 

Hallo, möchte Euch mal zwei Bilder schicken. Bin super zufrieden mit meinem Geschirr. Freue mich schon auf Brück. Viele Grüße aus Geithain in Sachsen Jörg Weber

Das Skijöring Set war heute zum ersten Mal im Einsatz und es hat sehr viel Spaß gemacht. Mit der Anleitung zur Größenanpassung (Einfaches Verstellen des Geschirrs) passte das Set sehr schnell sehr gut und mein Pony hatte eine Menge Spaß beim Ziehen.

Liebe Grüße
Anja Berger

Hallo Herr Krüger,


wir wollen uns noch einmal für die super schnelle Lieferung unseres Zweispännergeschirres bedanken. Gerne wäre wir zu ihrem
SIELTEC OPEN / HUMA EVENT

gekommen, aber wir waren mit sieben Gespannen unseres Fahrvereines auf einer Mehrtagetour vom Westerwald in das Bergische Land.
Anbei ein paar Fotos von unseren sechs Welsh A´s in Sieltec Outfit.
Demnächst schicke ich noch ein paar Fotos von anderen Veranstaltungen, wo wir dies Jahr mit den Ponys waren.
Wir sehen uns dann ja nächsten Monat auf der"Hund und Pferd" in Dortmund.

 

Bis dann


Ulrike Bolle

 

Guten Tag Herr Kienzle,

Guten Tag Herr Krüger,

Guten Tag Herr Sorg!

 

Nachdem wir jetzt schon einige Zeit unsere beiden jungen Pferde an das Ziehen von Lasten mit dem SKIJÖRINGSET von Sieltec gewöhnt hatten, fehlte uns immer ein geeignetes Gefährt zum Ziehen für gehbehinderte Menschen.

 

Ein normaler Aktiv-Rollstuhl, den unsere Gruppe geschenkt bekam, ist in der Reithalle oder auf unebenen Wegen ohne großen Verkehr, die für die Pferde geeignet sind, so nicht einsetzbar gewesen.

 

Mit dem neuen Outdoor-Vorbau der Firma SORG haben wir diese Woche jetzt erstmals unsere Pferde vom Rollstuhl aus ohne Hilfe selbständig aus dem Stall in die Halle führen können und einen riesigen Spaß gehabt, bei unserem ersten Rollstuhljöring in der Halle . 

                                                                                                                                                                                                      

Problemlos kann auch ein gehbehinderter Mensch einen anderen im Rollstuhl schieben und bei Bedarf sich durch  Anhängen ans Pferd ziehen lassen.

 

Ist jemand im Rollstuhl mutiger und kann diesen selbständig beherrschen, ist auch leichter Trab des Pferdes kein Thema für den Rollstuhl mit dem Outdoor-Vorbau.

 

Nachdem Sie alle zusammen unserer Gruppe dies gemeinsam ermöglicht haben, möchte ich Ihnen allen an dieser Stelle nochmals ganz herzlich danken, dass Sie uns solch ein Erlebnis ermöglichen. Hier die ersten Bilder vom Donnerstag. .

 

Ich bitte Sie, mir zu erlauben, dass ich diese Information in dieser Form auf meiner Webseite und auf Facebook veröffentliche, da ich denke, diese Freude ist auch für andere ermutigend, sich Träume zu erfüllen.

 

Mit den besten Grüßen aus Balingen

 

Gisela Swoboda

 

Selbsthilfegruppe Reiten mit Handicap

Schlossstr. 3, 72336 Balingen

Leitung Dr. Gisela Swoboda

07433 5840

www.reitenmithandicap.de

Liebe Fahrlehrerin, liebe Fahrlehrer,

 

nach einer anstrengenden Woche und einem noch anstrengenderen Samstag – genervt und mit dröhnendem Kopf – habe ich heute Abend angespannt und wir haben eine lange gemütliche Runde durch die Felder gemacht.

Da ändert sich schlagartig der Takt – besser kann keine Meditation sein – Kopf frei und entspannt.

 

Deshalb wird es Zeit, noch einmal ein dickes Danke an Euch zu sagen. Dafür, dass Ihr uns nicht nur Appetit gemacht habt, sondern unseren Hunger auch gestillt habt – nicht nur mit Wissen, sondern auch und vor allem mit viel Humor, Geduld, Nachsehen und Mut machen.

 

Danke!

Marion Lünz

hallo Herr Krüger,

ich möchte mich bei ihnen und ihren mitarbeitern sehr herzlich für die schnelle und unkomplizierte anfertigung des einspännergeschirres für mein minishetlandpony "muffin" ebenso bedanken,wie auch für die schnelle lieferung!alles passt nach kurzer feineinstellung perfekt,mein pony zieht sehr eifrig und das geschirr sieht auch in verbindung mit der "trainingsshow-cart" von herrn Maier aus münchen richtig gut aus!

als anlage sende ich ein paar bilder die sie, falls interesse besteht, gerne verwenden können.

Mit sehr herzlichen grüßen

Petra Krafft, mönchengladbach



Hallo liebes Sieltec Team,
hier mal ein Foto vom Tinkerwallach Thor mit der Wareika 
in Kombi mit einem Gebiss. Beim Wanderritt einfach die 
Zügel aus dem Gebiss genommen und man kann das Pferd für 
eine Pause am Baum anbinden 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Anbei meine beiden Friesen im neuen Geschirr!

Ich bin sehr zufrieden, werde oft angesprochen, weil die Pferde jetzt NOCH schöner sind als vorher!

Freu mich sehr über das Geschirr und grüße herzlich aus Oberösterreich,

 

Ingeborg Starzinger, A-4890 Frankenmarkt

Liebes Sieltec-Team,

vor einiger Zeit habe ich bei Ihnen für meine beiden Shetty-Damen
maßangefertigte Halfter gekauft. Dazu muss ich sagen, dass diese super
passen und noch dazu echt schick aussehen! Vielen Dank dafür! Ich bin sehr
zufrieden! Endlich passende Shetty-Halfter!! Anbei ein Foto von Gerlinde
(links) mit orangefarbenen Sieltec-Halfter und rechts Pauline in lila.

Viele Grüße aus Haldensleben
Anja Bohnet





 

Hallo Herr Krüger,

 

mal wieder Fotos von unseren Ponys. Wir sind immer noch Sieltec-Fans, in allen Farben, bald ist noch unser Shetty in Grün dran...

 

Liebe Grüße

Familie Sprenger

 

 

Hallo liebes Sieltecteam, hab das neue Geschirr jetzt ausgiebig getestet und bin super zufrieden (Shadow, das Pferd, natürlich auch).Hab euch ein Foto mitgeschickt welches ihr natürlich veröffentlicht dürft.

Gerne würde ich an eurem Patenprogramm teilnehmen, muss man sich da separat Anmelden?

Schönen Gruß aus Hamburg

Marco Schüler

 

manege de Borg, Posterholt, Niederlande

 

Hallo,

 

Seit letzte Woche haben wir einen Haltegurt für eins unserer Pony's. Jede Woche kommt ein behindertes Kind zum Therapiereiten.

In November angefangen mussten zwei Erwachsenen sie festhalten. Jetzt sitzt sie mit Hilfe vom Haltegurt selbständig. Das Kind wird in August 3 Jahre alt.

 

Viele Grüße

Corola Hintzen

 


Guten Tag Herr Krüger,

hallo  liebes Sieltec-Team,

jetzt habe ich schon zwei Wareikas ,ein Einspänner-Geschirr und einen Haltegurt für Reiter von Euch und bin total begeistert. Die Einfachheit, Pflegeleichtigkeit und die super Passform für die Pferde sind einfach nur toll. Gerne wäre ich zu Ihrem Kurs „Einfach Fahren“ gekommen. Leider erlaubt der Gesundheitszustand meines Mannes dies im Moment nicht. So hoffe ich, dass Sie im Spätjahr wieder so einen Kurs anbieten.

Bis dahin üben wir mit den Pferden Reifen ziehen und Doppellonge. Da beide sehr brav sind und bevor sie in unseren Besitz übergingen Kutschen gezogen haben, muss eigentlich nur ich lernen wie’s geht.

Aber schon allein die Tatsache, dass Ihr Geschirr so einfach anzulegen und zu verstellen ist macht es mir etwas einfacher.

Ich werde Sie auf jeden Fall in Sinsheim besuchen und wünsche Ihnen allen bis dahin alles Gute und weiterhin so brillante Ideen.

Ihre Marion Herzog

 

Hallo Herr Krüger,

wie bereits angekündigt wurde, schicke ich Bilder von meinen Schwarzwälder Füchsen mit Eurem genialen Geschirr :-)

Vielen Dank für all Eure Geschirre!

Meine Pferde tragen sie unheimlich gerne!

Das Geschirr ist einfach ultraleicht, pflegeleicht, scheuert nicht, einfach und schnell zu handhaben.

Macht weiter so!!!

Wenn Sie möchten, können Sie gerne eines oder beide Bilder auch auf Eure Homepage mit aufnehmen.

Herzliche Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet

sendet Melanie Keßler

mit den Schwarzwäldern Mirko und Doreen

 

Guten Morgen Herr Krüger,

aber GERNE! Ihr und das Geschirr seid einfach Spitze! Der Kundenservice phänomenal und ich bin hell auf begeistert von Sieltec!!

Vielen Dank, dass es Euch gibt und viele Grüße aus Büttelborn sendet

Melanie Keßler mit Mirko und Doreen :-)

Hallo,

ich hab vor einiger Zeit ein Skijöring Set für meinen Shire Horse bei euch gekauft.
Ein tolles Geschirr, vielen Dank dafür!
Ich hänge euch ein paar Bilder mit an, vielleicht ist ja sogar eins für eure Bildergalarie dabei.

Mit freundlichem Gruß

Sabrina Grusdat  

 

Sehr geehrter Herr Krüger,

 

nachdem unser erstes Sieltec vom Mitte 2006 nun 6 Jahre gehalten hat und unser inzwischen komplett ausgewachsenes und großes Schleswiger-Kaltblut Shorty (9 Jahre) langsam herausgewachsen ist, möchten wir ihm einen neuen Maßanzug bestellen.

Wir haben mit dem Geschirr sehr viele Ausfahrten gemacht.

Es hat einwandfrei gehalten und alle Normal- und Krisensituationen die beim Kutschen in Feld und Wald auftreten prima weggesteckt..

Kleinere Reparaturen ließen sich stets problemlos durchführen (von der Schere durchgewetzte Scherenhalter regelmäßig erneuert und 1 Mal ist doch der Halsriemen aufgegangen –lies sich aber direkt wieder in Stand setzen ).

Auch das Umspannen von einer zu der anderen Kutsche ist problemlos, wir machen einfach eine Schleife hinten in die Stränge und schon passts wieder in der Länge.

Wir sind ausserordentlich zufrieden und gern bereit, jederzeit als Referenzkunde bereit zu stehen.

Unser teures Ledergeschirr haben wir fast gar nicht mehr benötigt und benutzt. Es staubt im Keller vor sich hin.

 

Wir möchten also nun wieder bestellen 

Jürgen Hollstein

Spreenweg 5

22844 Norderstedt

 

Tel 040 525 2303

mail: hollstein@wtnet.de


 

Schönen Guten Tag Herr Krüger,

 

hiermit möchte ich einige Produkte bestellen:

 

Wir sind bereits im Besitz von zwei
Einspänner-Sieltec-Geschirren für unsere Pferde und haben viel Freude daran.
Vor einigen Jahren haben wir Sie glücklicherweise auf der Messe Pferd Bodensee
gesehen, und nutzen seitdem kein anderes Geschirr mehr.

 

Im Anhang finden Sie einige Bilder, auch die kleinsten sind
begeistert, weil sie dem Opa immer beim Einspannen helfen können, da das
Geschirr "kinderleicht" ist. Letztes Wochenende waren wir beim
Leonhardiritt und haben das Sieltec-Geschirr schön dekoriert. Viel Freude beim
ansehen der Bilder.

 

Besten Dank,

 

und viele Grüße aus Bayern,

 

Manuela Bär

Marion Herzog schrieb am 03.11.11

 

Nachricht: Guten Tag liebes Sieltec-Team, ich habe von Euch vor ein paar Monaten ein Wareika gekauft und bin mehr als begistert. Mein Kaltblut-Mix-Wallach geht damit überall hin und läuft seit dem noch entspannter und flotter. Auch bei unserer jungen Kaltblutstute is das Wareika im Einsatz auch bi ihr klappt es hervorragend. So nun zur Frage. Wir haben auf dem Hof einen Sulky von einer Rennbahn. Nun möchte ich gerne mit dem Wallach Sulky fahren, er ist eingefahren und somit dürfte das kein Problem sein. Kann man mit den Einspännergeschirr fahren oder sollte ich gleich ein Zweispänner nehmen, da unsere Stute auch vor der Kutsche geht und wir irgendwann mal Zweispännig fahren wollen.

Über eine Antwort freue ich mich und gratuliere Ihnen zu Ihrer tollen Webside und Ihrer innovativen Idee. Weiterso.

Beste Grüße

 

Natascha und Janko vom Kremserhof in Zermützel

  

Lieber Dietmar!

 

Die Ausgeglichenheit der Waage bezieht sich nicht ausschließlich auf das Äußere Erscheinungsbild, sondern vielmehr auf das Innere, die innere Mitte sozusagen, die es zu finden gilt. Sich im Inneren ausgeglichen zu fühlen, ist das Ziel der Waagen, manch einer erreicht dies, manch einer nicht. Zum Glück durfte ich diesen Zustand bereits mein eigen nennen,  dank wohl auch der Spiritualität dieses einzigartigen Geschirrs, mit dem ich meine innere Mitte und die meiner Pferde immer mehr in Einklang bringe.

Die angehängten Bilder sprechen ihre eigene Sprache, man achte auf die Einheit zwischen Pferd & Fahrerin, die Aura um das Pferd, die energetische Verbindung von Fahrerin und Pferd, das vor allem dieses Geschirr in den Chakrenfarben vollbringt.

 

OM

Natascha 

Hallo Herr Krüger,


Ich bin der mit den bunten Farben. Sie haben die Farbauswahl voll getroffen wie Sie auf den Anlagen sehen können. Ich bin sehr zufrieden.

Meine Traberstute hat seitdem keinerlei Druckstellen mehr obwohl auch mal der Planwagen dran ist, oder einen ganzen Tag gefahren wird.
Die Leine ist nicht ideal, aber sehr bequem. Ich fahre außer Einhorn alles mit den Kunststoffleinen. Der Verbiss bei langen Standzeiten ist deutlich geringer wie bei Lederleinen. Trotzdem werde ich die Leine ändern: das Zwischenstück (zwischen den Griffen) werde ich auf volle Länge machen, in der Mitte durchtrennen und mit Schnalle Versehen. Somit habe ich beim Einspannen die gleiche Sicherheit wie bei der Achenbachleine.

 

Siegfried Bühler 

Hallo Herr Krüger,

 

die heutige Fahrt war auch wieder einfach nur herrlich. Mein Shetty läuft so locker und flockig wie schon lange nicht mehr

 

Das Bild ist vor der Fahrt entstanden, früher hing da der Kopf auf dem Boden á la "bääääh, ich mag nicht". Heute hat er in die Kamera geblickt und das Zwinkern sieht man auf dem Bild ja leider nicht.

 

Michaela Kröck mit Dusty

 

Eine zweite mail von Frau Kröck:

 

Mein Shetty is vom geritten werden nie überzeugt gewesen, beim Fahren sah das anders aus. Aber er zeigte doch immer mal wieder Unlust. Heute hab ich nun schon beim aufschirren ein munteres Pony vor mir gehabt. Das Wareika nimmt mein Dusty an, als ob er nie anders gelaufen wäre. Damit lässt er sich viel besser lenken und halten. Es gab heute zwei "brenzlige" Siturationen, in denen mir das Herz in die Hose rutschte, aber mein Pony hat sich super halten und zurück auf den Weg dirigieren lassen!

Zudem hat mein Shetty heute viel länger bergan gezogen als normal.

Sehr geehrter Herr Krüger,

 

anbei füge ich Ihnen zwei Bilder unserer Shettygespanne bei. Es zeigt sie bei wahren Sauwetter auf einem Turnier in Aachen ( Schneeberg 23. & 24 Juli 2011)

Letztes Jahr bestellte ich einmal ein Zweispänner Kombi und ein Einspänner Kombi in der Farbe Rehbraun.

Beide Geschirre kommen zwar hauptsächlich im Training zum Einsatz, aber bei so einem Wetter wie letztes Wochenende benutze ich sie auch gerne auf einem Turnier.

Der Einspänner ist meine 93 cm große Bonny (eigentlich Venus), sie wird gefahren von der 15 jährigen Meike Kniepen. Beide sind erst seit letztem Jahr im Fahrsport unterwegs.  

Der Zweispänner sind meine beiden ebenfalls 93 cm großen Shettys Heidi und Maximilian, mit denen ich die Zweispänner Pferd/Pony Kombi am Wochenende gewonnen habe.

Sehr geehrtes Sieltec Team !

Seit 1 Jahr  bin ich begeisterte Nutzerin euerer Wareika und kann nur sagen "Nie habe ich etwas besseres gekauft"


 

Heike Fritsch und ihre "Lady in Pink"



Hallo Herr Krüger,

 

wir möchten bald ein neues Shettygeschirr ordern, unser Tocher muss sich aber erst noch über die Farbe einigen. Das ist dann das 5. Geschirr, was wir aus Überzeugung bei Ihnen kaufen und es jedem empfehlen, der sich ein Geschirr zulegen will. 

 

 

Anbei ein Bild von Jenny und mir mit dem schönen roten Geschirr passend zum Gig.

 

Liebe Grüße

 

Cordelia Sprenger

 

Zum Wareika

Am 06. 07. 09 schrieb Frau Birgit Augustin:

 

Hallo,

 

wir haben auf der Pferdeausstellung in München Riem zwei  Wareikas für unsere Islandpferde gekauft.

 

Mein Wallach (5-Gänger) war immer verpannt ging nur mit viel Hilfen taktklaren Tölt. Seit ich ihn mit dem Wareika reite ist er wie ausgewechselt.

Dann unsere tempramentvolle Stute und unsere Jungstute die laufen wie eine eins. Ich sitze mittlerweile 4 Jahrzehnte im Sattel, aber so eine schlagartige Veränderung zum positiven habe ich noch nicht erlebt. Auch mein Vater ist begeistert, er war anfangs ein bisschen misstrauisch und ließ erst mich sämtlich Pferde probieren.

Jetzt würde er kein anderes Halfter mehr benutzen. Und wenn Sie mich fragen unsere Islandpferde finden es von allen am allerbesten. Ich denke gerade bei verspannten Gangpferden ist dieser Halter eine Bereicherung.

 

Begeisterte Grüße

 

Birgit Augustin

und 12 Islandpferde, die keine Trense mehr ins Maul kriegen. 

 

Auf meine Anfrage jetzt, ob Ihr Urteil noch immer steht, schrieb Frau Augustin am 05. 02. 11 :

 

Meine Isis Phönix und Sletta ist immer noch total begeistert 

  

Meine zwei Jungpferde habe ich mit dem Halfter vor dem Beritt 1 Jahr lang als Handpferd mit ins Gelände genommen.

Auch hier habe ich tolle Erfahrungen gesammelt. Es ging alles ganz spielerisch und total stressfrei. 

Wir haben Sie bzw. Ihre Produkte auf der Münchner Pferde Messe leider nicht angetroffen  sind sie dieses Jahr wieder da ?

 

Lieber Hr, Krüger, liebes Sieltec-Team,

 

ich habe nun seit 2006 (?) mein Sieltecgeschirr und bin sehr glücklich und zufrieden. So einfach ist die Reinigung des Geschirres ( war schon ein paarmal in der Waschmaschine). Das spart Zeit, die ich wieder meinem Pferd widmen kann.

Die Leichtigkeit und Handhabung genial.

Ich bin in vielen Fahr- und Reitforen vertreten und habe so manch einen "Kollegen" von dem Sieltecgeschirr überzeugen können.

Und meine Begeisterung hat bisher kein Stück nachgelassen.

Nur zwei klitzekleine Negativpunkte habe ich. Ich gedenke mir noch einmal ein Sieltecgeschirr in diesem Jahr kaufen, aber.... das Foto auf ihrer Webseite von der neuen Variante der Tragöse beim 1sp -Geschirr ist sehr klein und kann daher mich nicht entscheiden, welche Variante ich wählen soll. Und zweitens, nicht alle Farben des Geschirres auf der Webseite entsprechen nicht ganz der in Natura. Ist mir bei anderen Fahrern bei ihren Geschirren aufgefallen.  Daher kann ich mit bei den Farben auch nicht entscheiden. Gebe es die Möglichkeit Muster zu erhalten?

Ansonsten sage ich nur: ALLES SUPER !!

 

Im Anhang ist ein Bild von meinem Pferd El Paso und mir. Ich würde mich freuen, wenn sie es in ihrer Webseite einstellen.

 

Mit aller herzlisten Grüssen

 

Jeanette Natschke

 

Lieber Herr Krüger,
ihrer Homepage habe ich entnommen, dass Sie auch an Fotos interessiert sind "auf denen ihre Produkte" im Einsatz sind.
Im Anhang ein Foto von unserem kleinen Dario, dem der/die/das neue Wareika sehr gut bekommt. Von der ehemaligen "Rennmaus" entwickelte er sich in kürzester Zeit zum ruhigen, gelassenen Begleiter unserer "Kiddies".
Herzlichen Dank und liebe Grüße aus dem Rheinland
Michaela Mertz

WOW!!!!!

Habe heute Abend das Halfter bekommen und muß euch ganz  viel loben!!!
Es sieht absolut spitze aus!
Genau so hatt ich es mir vorgestellt!
Leider leider muß ich auf das Wareika noch bis zum 20. warten.
Aber ich bin sicher das es ebenso grell sein wird!
Damit fallen wir garantiert über auf und vollkommen aus dem Rahmen!
Bilder folgen natürlich!
Vielen Dank nochmal!
Macht weiter so!

Viele ganz liebe Grüße

Julia Maurer

Sehr geehrter Herr Krüger
 

 
Ein Foto sagt mehr als viele Worte
Keine scheuerstelle, keine durchgeschwitzten Tiere vom schweren Ledergeschirr aber zwei lauffreudige Tiere die Spass an der Fahrt haben.  Das Geschirr, spezial massgeschneidert von Sieltec, sitzt und hält und scheuert auch bei höheren Temperaturen nicht. 
Es ist leicht, alle spezialwünsche sind möglich, leicht an zu passen und nach einer herrlichen Fahrt kein geputzte und einfetten, einfach ausschütteln und in den Schrank hängen. Optimaler genuss für Fahrer und Tiere, wärend und nach der Fahrt.
Auch die Wareika's sind eine tolle Erfindung für Tiere die sich gegen das Gebiss wehren und wärend einer fahrt hat man kein geknote mehr mit Halfter, da die Wareika's auch als Halfter dienen. Auch zum führen von etwas zu fröhlichten Tieren sind die Wareika's optimal................sie zeigen den Tieren deutliche kommando's, ohne gezerre.
 
Der Service von Sieltec ist super, auch ins Ausland. Alles kann man selber ausmessen und anpassen wie man will. Herr Krüger und sein Team steht da mit Rat und Tat zur Seite bis alles stimmt.
Top Geschirr, Top Service
Meine Damen sind sich da einig, ................ Sieltec ! Kein Leder und Gebiss mehr in unserem Stall!
Und wie ja bekanntlich ist ein Esel stösst sich nicht zwei Mal am selben Stein.
 
Grüsse aus Holland

 

Jeannine

Erschienen im September 09 in der Turnierzeitschrift des • PSG St. Georg Wegberg & Scherpenseel e.V.•

Sieltec-Geschirr – eine Alternative für den Alltag?

 

„Was soll das denn sein? Wozu sind denn die Seile? Das soll halten? Haste das selbst gebaut? Das sieht ja unmöglich aus!“

Solche Reaktionen haben sicher schon viele Sieltec-Fahrer gehört. Sicher sieht so ein Geschirr aus Seilen anders aus als ein Prunkgeschirr aus Leder. Es will sich aber auch gar nicht damit vergleichen.

Wie funktioniert es nun?

Sieltec ist ein schlauchförmiges Hohlgeflecht, welches sich unter Belastung zusammenzieht. Je stärker man daran zieht, desto größer wird die Klemmkraft.

Knoten sind dafür nicht nötig.

 

Ein weiterer Vorteil ist die extreme Robustheit bei minimalem Gewicht.

Es ist widerstandsfähig gegen Regen und Schlamm, da es komplett aus Kunststoff gefertigt ist und die Metallbeschläge aus Alu und Edelstahl sind.

Die hier möglichen Reinigungsmethoden wie, mit Wasser abspritzen, in einem Eimer mit Seifenlauge versenken, Dampfstrahlen oder einfach warten bis es trocken ist und dann den Dreck wegschütteln, sind bei Leder eher nicht ratsam, abgesehen von dem folgenden Trocknen, Putzen und Fetten.

Bei Sieltec heißt es: Waschen, Trocknen, Weiterfahren

 

Sieltec versteht sich als Ersatz-, Zweit-, oder reines Trainingsgeschirr, für das Pferd muss es sich wie ein Jogging-Anzug anfühlen. Mit so einem leichten Geschirr ist die Ausdauer ja vielleicht auch größer.

Der sehr günstige Preis spricht zusätzlich für die Entscheidung zum Kauf.

Die Philosophie der Pferdeschonung wird durch das geringe Gewicht des Geschirrs unterstützt.

Herr Achenbach hätte wahrscheinlich nichts dagegen.

 

In diversen Internet-Foren ist immer die Rede von Dingen die man sich vorstellt, wie z.B. dass muss doch an der Brust reiben, der dünne Bauchgurt zwickt doch sicher, der dünne Schaumstoff verteilt die Last nicht richtig, von tatsächlichen negativen Erfahrungen liest und hört man aber nichts. 

 

Wir haben es bei mehreren Vereinsmitgliedern des PSG gesehen. Deren Erfahrungen haben uns dann überzeugt selbst so ein Geschirr zu kaufen.

 

Die Bestellung war denkbar einfach, die Lieferung erfolgte prompt: Auf der Internetseite www.sieltec-geschirr.de ist eine “Checkliste für die Maße der Pferde” hinterlegt, so dass man genauestens die Breite und Länge der Einzelteile nach dem Vermessen eintragen und somit die Online-Bestellung ausführen kann. Wer nicht über das Internet bestellen mag, kann auch telefonisch mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen (Tel.: 05872/8170 ) und wird nett und freundlich beraten!

Wir erhielten die Maßanfertigung innerhalb von ein paar Tagen und haben das Geschirr aufgelegt: Bis auf die Schweifmetze passte alles wunderbar - da haben wir wohl nicht genau genug gemessen -, insofern mussten wir nicht viel einstellen. Das Verlängern des Schweifriemens war überhaupt nicht aufwendig.

Als wir unsere Kaltblutstute vor der Kutsche hatten, stellten wir fest, dass das Hintergeschirr zu hoch und eng saß - aber auch das war kein Problem und wir verlängerten es etwas. Also flugs weiter mit dem Finger ein Loch ins Hohlgeflecht gebohrt, das Ende des Seils hinein geschoben und fertig.

Das Einstellen der Zugstränge erfolgte ebenso problemlos. Wenn man das Prinzip einmal gesehen hat ist es eigentlich selbsterklärend.

Unterwegs stellten wir fest, dass das Hintergeschirr noch immer zu hoch saß: Schnell abgestiegen und noch etwas verlängert und es konnte gleich weitergehen.

Die Nachteile:

Das etwas unsichere Gefühl, was durch das ungewöhnliche Aussehen aufkommen kann. Dies verfliegt jedoch schnell. Das Geschirr ist zwar zum Turnier zugelassen, kann aber in der Dressur eventuell zu Punktabzug führen. Und wer einen ausgeprägten Putzfimmel hat, kommt hier leider zu kurz, denn die Reinigung beschränkt sich auf das Ausspülen in Seifenlauge, wenn es denn ganz schlimm verschmutzt sein sollte.

 

Unser Geschirr liegt in einer Kiste, platzsparend verstaut. Den Riemen, Leinen und Strängen macht es aber nichts! Das Ledergeschirr muss schon mal zwischendurch geputzt werden, damit es nicht schimmelt. Auch ist es sorgfältig im Schrank aufgehängt. Das Sieltec-Geschirr ist da deutlich pflegeleichter...

 

Volker Sukany

 

Hier gibt's noch mehr Fotos!

Sieltec bei Facebook

Google+
Sieltec bei Facebook Sieltec bei Facebook
Sieltec bei Facebook Sieltec-User bei Facebook (Gruppe)

Videos von unseren Geschirren in Aktion finden Sie auf unserem Youtube Kanal.